Ablandiger Wind

"Ablandiger Wind" bedeutet: Der Wind weht vom Strand in Richtung Meer. Und das kann Gefahren mit sich bringen. Achten Sie auf das abgebildete Signal am Rettungsturm.

Gegenstände wie Luftmatratzen, Schwimmringe, Badeboote, Wasserbälle, Badetiere usw. treiben schnell aufs Meer hinaus. Der Versuch, sie wieder einzufangen, kann besonders für Kinder böse enden und sollte unterbleiben ...

Auch wer auf der Luftmatratze eindöst und sich mit einem Mal weit weg vom Strand wiederfindet, hat ein Problem. Hier hilft nur eins: Ruhe bewahren und das Richtige tun.

Hilfe rufen nützt nur, wenn jemand in der Nähe ist, gegen den Wind wird man nicht gehört. In der Regel kann man sich nur durch Winken bemerkbar machen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, das man vom Rettungsturm aus wahrgenommen und mittels Motorrettungsboot gerettet wird.

Wichtig ist, nicht in Panik zu verfallen, Kräfte zu sparen und an der Luftmatratze zu bleiben. Sie wird bei einer Such- und Rettungsaktion eher wieder gefunden, als ein kleiner Kopf zwischen den Wellen...

Der Versuch, gegen Wind und Wellen zum Strand zurückzuschwimmen, ist in der Regel nutzlos. Man ist sehr schnell entkräftet und unterkühlt und verschätzt sich auch schnell mit der Entfernung zum rettenden Ufer.