Insektenstiche

Insektenstiche an sich sind im Grunde ungefährlich. Aber sie sind unangenehm und jucken, manchmal schmerzen sie auch.

In der Regel bekommt man die Auswirkungen durch Kühlen in den Griff.

Ernster wird es, wenn Allergien ins Spiel kommen, Insektenstiche im Halsbereich auftreten oder gar Insekten verschluckt werden.

Dann kann die Situation durch das Anschwellen der Schleimhäute im Mundbereich schnell lebensbedrohlich werden. Es kann Erbrechen und Atemnot auftreten.

 

Bei Stichen an Armen und Beinen oder am Körper:

  • kühlen,
  • nicht kratzen,

Bei Stichen im Bereich von Mund oder Hals:

  • feucht-kalte Umschläge um den Hals, aber nicht zu eng,
  • kalte Getränke in kleinen Schlucken verabreichen,
  • Notruf 112,